Tegernsee: Eine lohnenswerte Urlaubsregion

Mit Oberbayern verbinden viele spontan  die Berge, den eigenen Dialekt, das Brauchtum und das gute Essen. In Oberbayern befinden sich aber auch viele bekannte Seen wie z.B. der Chiemsee, der Starnberger See  oder aber der Tegernsee. Diese Seen und viele, kleinere Seen prägen u.a. auch Oberbayern bzw. allgemein das Voralpenland.

Das besondere am Tegernsee ist aber, dass dieser nicht nur von Bergen unmittelbar umgeben ist. Im Tegernseer Umland befinden sich auch höhere Bergerhebungen als z.B. im Chiemgauer Umland.

Die Region “Tegernsee”  liegt dabei in einer Seehöhe zwischen rund  750 Meter- 1700 Meter.

In Rottach- Eggern fällt sofort ein markanter Berg, der sog. Wallberg, auf. Dieser liegt auf rund 1650 Meter und kann sowohl zu Fuß, aber auch mit einer Gondel erreicht werden. Vom Wallberg aus, hat man eine wunderbare Aussicht auf die umliegenden Berge, bis hin ins Alpenvorland.

Bei klarer Sicht ist auch z.B. der Starnberger See zu erkennen.

Wer am Tegernsee seinen Urlaub verbringt, sollte unbedingt die Naturkäserei am Ortsausgang von Rottach-Eggern mit Blick zum Wallberg besuchen. Dort können verschiedene Käse- und Molkereiprodukte/spezialitäten gekauft oder aber vor Ort gegessen werden.

“Bräustüberl Tegernsee” -von außen

braustubl-tegernsee

Wer herzhafte, bayrische Küche genießen möchte, sollte das “Bräustüberl Tegernsee” besuchen. Dieses Wirtshaus liegt unmittelbar am Tegernsee und ist in das dortige Gebäude des Gymnasiums  eingebunden.

Vor allem am Wochenende und an Feiertagen  nutzen viele die Gelegenheit von  München und Umgebung, die  Region “Tegernsee”  zu besuchen und sich eine kurze Auszeit zu gönnen.

Der Tegernsee liegt ungefähr eine gute Autostunde von München  entfernt.

Die Region Tegernsee im Sommer

Der Sommer im Alpenvorland und in dem konkreten Fall das Tegernseer- Tal eignet sich aufgrund des weitläufigen Wandergebietes als ideale Wanderregion.

Neben Wandern, ist die Region rund um den Tegernsee auch für Mountainbiker ideal geeignet.

In der Sommerzeit lohnt sich ein Ausflug an den Walchensee. Dieser See ist von  Bergen umgeben und gilt als einer der schönsten in Oberbayern. Vom Herzogstand auf rund 1500m aus, hat man einen einzigartigen Blick sowohl auf die bayerischen  Berge bis fast nach Mittenwald (=> berühmt für den Geigenbau) als auch auf  das Alpenvorland.

Die Region Tegernsee im Winter

Oberbayern bzw. das Alpenvorland allgemein, aber auch die Region Tegernsee, eignen sich hervorragend für Langläufer, aber auch Touren- und Variantenfahrer.

Im berühmten Wildbad- Kreuth, in dem bis 2016  jedes Jahr Anfang Jänner die  CSU-Klausurtagung stattfand, fängt  das Langlaufgebiet des Tegernsees an.

Für das Langlaufen eignet sich auch in der Nähe die “Jachenau”.

Für die Rodler ist sicher der Wallberg in Rottach-Eggern ein besonderes Highlight.

Vom Wallberg in Rottach-Eggern aus, kann nämlich bis ins Tal gerodelt werden.

Klassisches Skifahren und Snowboarden mit einem eigenen Skigebiet ist selber nicht möglich. Nur kleinere Übungslifte und  Hänge für Skivereine sind direkt am Tegernsee zu finden.

Daher müssen dann Skigebiete in der Umgebung genommen werden. Hier bietet sich der Spitzingsee  an. Das Skigebiet hier reicht von rund 1000- 1500 Meter über N.N. Bis vor wenigen Jahren, existierten dort zwei Skigebiete.  Ein Skigebiet, direkt am Anfang des Sees, wurde für den klassischen Skifahrer  geschlossen. Das zweite Skigebiet wurde  dafür mit einer neuen Sesselliftanlage modernisiert.

Am Tegernsee oder in  Oberbayern allgemein steht eher die Erholung im Vordergrund und es geht insgesamt beschaulicher zu.

Hingegen in Österreich- vor allem in den größeren Skigebieten- Apré Ski eher im Vordergrund steht. Unabhängig von dieser Tatsache, muss allerdings auch dazu  gesagt werden, dass Österreich allgemein bessere  Ski- und Wintersportbedingungen bietet.

Urlaub am Tegernsee verbringen

Wer einen Urlaub am Tegernsee verbringen möchte, findet prinzipiell nach seinen Bedürfnissen eine Unterkunft. Dennoch sollte beachtet werden, dass das Preisniveau relativ hoch anzusetzen ist.

Vom Tegernsee aus, können auch viele Tagestouren und Ausflüge gestartet werden.

Hierbei kommt der  in der Nähe der Schlier- und Spitzingsee in Frage. Vor allem im Sommer  eignet sich  der Spitzingsee auf rund 1000m Seehöhe mit seinen umliegenden Bergen (=> bis ca. 1700 m) für ausgiebige Wanderungen.

Am Schliersee befindet sich auch ein besonderes Freilichtmuseum. Dieses ist nämlich im Stil eines “altbayrisches  Dorf” errichtet worden. Initiator war der berühmte  Skiläufer Markus Wasmeier. Im Museum selber ist durch ein Wirtshaus auch für das leibliche Wohl gesorgt.

Für nähere Informationen zu dem “Markus Wasmeier Freilichtmuseum” am Schliersee, hier ein Link:

http://www.wasmeier.de

Auch in der Nähe des Tegernsee befindet sich der Ort Lenggries. Dort ist die berühmte Skiläuferin Martina Ertl geboren worden.

Für eine Städtebesichtigung kommt München in Frage.

Hotels am Tegernsee finden